oben1neu oben2neu

Was tun im Trauerfall

Bei einem Sterbefall in der Wohnung benachrichtigen Sie bitte sofort den nächst erreichbaren Arzt. Halten Sie den Personalausweis des Verstorbenen bereit. Sofort danach sollten Sie mit uns Verbindung aufnehmen, ob telefonisch oder persönlich, wir stehen immer zu Ihrer Verfügung.

Sie brauchen folgende Dokumente:

karo2Stammbuch der Familie
oder Heiratsurkunde

karo2Personalausweis

karo2Sterbeurkunde des
Ehegatten

karo2Scheidungsurteil (mit Termin
des Inkrafttretens u. Aktenz.

karo2Geburtsurkunde
(nur bei Ledigen)

karo2Letzter Rentenan-
passungsbescheid

karo2Lebensversicherungspolicen

karo2Mitgliedshefte von
Sterbekassen

karo2Versichertenkarte
der Krankenkasse

karo2Urkunde über das Nutzungsrecht
einer Grabstelle

Bei einem Antrag zur Hinterbliebenenrente benötigen Sie diese Unterlagen:

karo2Rentenversicherungsnummer (Sozialversicherungsnummer) des Verstorbenen

karo2Eigene Steuer-Identifikations-Nummer

karo2Eigener Personalausweis, Pass oder Geburtsurkunde im Original

karo2Heiratsurkunde oder Familienstammbuch

karo2Geburtsurkunden der Kinder

karo2Sterbeurkunde des Versicherten

karo2Name, Anschrift und Chipkarte der derzeitigen Krankenkasse

karo2
karo2
karo2
karo2

Bankverbindung mit zwingend notwendigen IBAN und
BIC-Angaben, diese finden Sie auf Ihren Kontoauszügen bzw. können diese bei Ihrer Bank erfragen

Einkommen des/der Hinterbliebenen aus dem letzen und laufenden Kalenderjahr, z.B. Arbeitslosengeld, Wohngeld, Sozialhilfe, Krankengeld, Renten, betriebliche Altersversorgung

Nachweise über die Berufsausbildung des Verstorbenen, z.B. Lehrvertrag, erster Arbeitsvertrag, Facharbeiterzeugnis, SV-Ausweis o.ä.

Letzte Rentenanpassungsmitteilung

Impressum/Datenschutz